WirtschaftsWoche: Höchstes Kundenvertrauen 2021

Menden, September 2021. Welche Marken zählen zu den Kundenlieblingen und erlangen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ging die Studie "Höchstes Kundenvertrauen 2021" des Marktforschungsinstitutes ServiceValue im Auftrag der WirschaftsWoche nach. Wie die WiWo in ihrer Ausgabe 39/2021 unter dem Titel "Rezepte für Reputation"berichtet, konnte ROSIER im Rahmen des Vertrauensrankings in der Branche "Autohändler" mit Platz 4 von 19 Händlern (Branchenmittelwert 48,5 %; Abweichung vom Mittelwert 5,4 %) ein SEHR HOHES KUNDENVERTRAUEN erreichen.

Das nach eigenen Angaben größte Vertrauensranking Deutschlands führt die ServiceValue GmbH jährlich in Zusammenarbeit mit der WirtschaftsWoche und unter wissenschaftlicher Begleitung des Psychologischen Institutes der Goethe-Universität Frankfurt am Main durch. Bereits zum achten Mal in Folge befragte ServiceValue knapp 554.844 Kunden dazu, welchen Marken aus 150 Branchen sie am meisten vertrauen. Insgesamt wurden 1.823 Unternehmen aus 139 Branchen hinsichtlich ihres Kundenvertrauens bewertet.

Methode und Auszeichnung

Grundlage der Bewertung ist der Kundenvertrauens-Index (KVI). Er stellt ein einfaches, aber valides und wissenschaftlich belastbares Verfahren dar und wird auf einer Skala von 0 bis max. 100 abgebildet. Der KVI gibt zugleich in Prozent an, wie viele Kunden dem jeweiligen Unternehmen / der jeweiligen Marke vertrauen. Liegt der KVI eines Unternehmens / einer Marke oberhalb des KVI-Branchenmittelwertes, so wird dem jeweiligen Unternehmen / der jeweiligen Marke ein hohes bzw. ein sehr hohes Kundenvertrauen bescheinigt. Das Unternehmen / die Marke, welches / welche innerhalb der Branche die höchste positive absolute Abweichung aufweist, erhält den Ausweis "höchstes Kundenvertrauen". Die Kundenbefragung erfolgte ohne Wissen und Beteiligung der untersuchten Unternehmen / Marken.

Weitere Informationen: Online finden Sie die Ergebnistabelle sowie den Artikel unter dem Titel „Welchen Unternehmen die Deutschen am meisten vertrauen“.