Facebook Pixel

Zur Auswertung von Kampagnen nutzt diese Webseite einen Facebook Pixel, der eine bessere Erfolgskontrolle von Werbekampagnen ermöglicht. Ihre Daten werden anonymisiert übermittelt und können nicht auf Sie persönlich zurückgeführt werden.

Cookies

Zusätzlich verwendet diese Webseite Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung.

Mendener Schüler informieren sich über E-Mobilität

Besuch der Walburgisrealschule Menden.

Menden, 05.11.2018. Welche automobile Antriebsformen gibt es? Wie funktioniert ein Elektromotor? Was ist ein Plug-in Hybrid mit Rekuperationsmodus und lässt sich mit Hilfe der E-Mobilität etwa der Klimawandel stoppen? Auf diese und viele weitere Fragen erhielten die Schüler der Klasse 9R der Walburgisrealschule Menden jetzt im Autohaus Rosier praxisnahe Antworten. Im Rahmen des Fachs Sozialwissenschaften zum Schwerpunkt "Umweltpolitik & E-Mobilität" unternahmen die rund 20 Schüler mit Lehrer Herbert Heinrichs einen Schulausflug in die Mercedes-Benz Ausstellung in der Fröndenberger Straße und holten sich dort aus erster Hand Informationen zum Thema Elektromobilität.

Dominik Kötter, Assistent der Rosier Geschäftsleitung, gab einen interessanten Überblick über das Projekt "Electrify Rosier – Ladeinfrastruktur E-Mobilität", wonach die Rosier-Gruppe bis zum Jahr 2019 insgesamt rund 60 Ladepunkte an ihren 18 Standorten einrichten wird, davon allein 14 am Firmensitz in Menden. Damit bereitet sich Rosier bereits heute auf die Elektrooffensive der Hersteller vor, die – wie etwa Mercedes-Benz – von einem Marktanteil für E-Mobilität von 25 Prozent im Jahr 2025 ausgehen.

Unter dem Stichwort "Das passende Auto für jede Antriebstechnologie" stellte Rosier Verkaufsberaterin Lisa Rogowsky den Schülern verschiedene Technologien wie Elektroantriebe, Plug-in-Hybride, Hybride mit Rekuperationsmodus und Brennstoffzelle vor. Auch Fördermaßnahmen wie Umweltbonus oder steuerliche Vorteile für E-Mobile standen auf der Agenda. Zum guten Schluss durften sich die Schüler an einem smart Elektroauto mit Wallbox Ladestation dann selbst von der neuen Technik überzeugen – inklusive des direkten Akustikvergleichs mit einem konventionell angetriebenen Sportwagen. Fazit: Unterricht einmal anders – besonders praxisnah und mit Infos aus erster Hand.

Zurück zur Übersicht